Was ist ein Märchen?

Ein Märchen ist eine Botschaft, eine Nachricht, eine Kunde. Märchen sind erzählte Bilder von gelebten Menschheitserfahrungen. Sie sind Nahrung für die Seele. Symbolisch stellen sie die Lebensfragen dar, die uns seit alters her und auch heute noch bewegen. Sie geben beispielhaft verschlüsselte Antworten auf Fragen der Entwicklung, der Partnerschaft, der Wandlung. Sie kommen oft leicht daher, aber niemals seicht. Sie lassen uns Erkenntnisse entwickeln und geben Lebenshilfe. Sie machen Mut und geben Kraft. Des Märchens Botschaft ist das Glück.
Das Märchenbild ist kunstvoll und mit einer zweiten Sinnebene unterlegt, die metaphorisch verschlüsselte Botschaften über uns selbst enthält. Es enthält eine heilende Botschaft.

 

Warum Erzählen?

Märchen sollten möglichst erzählt werden. Erzählen ist die Kunst, Zeit und Raum zu überwinden. Es ist die Kunst einer metaphorischen Sprache. Ein Buch zwischen Lesendem und Zuhörendem würde eher die Botschaft des Märchens auf einer rationalen, intellektuellen Ebene halten. Das erzählte Märchen setzt eher einen innerseelischen Prozess in Gang. Wenn der Erzählende beim Sprechen seinen eigenen inneren Bildern folgt (und das kann er besser, wenn er frei spricht), so steigen auch beim Hörenden die ihm eigenen inneren Bilder auf. Bilder, die bisher auf der archaischen Ebene verweilten.

 

Pressetext

Heidrun Löck-Krüger erzählt Mythen und volkskundliche Geschichten, die uns seit Menschengedenken bewegen. In einer Mischung aus Scherz und Ernst, aus Schrecken und Witz, aus Wundergläubigkeit und Rationalisierung, aus Koketterie und augenzwinkernder Belehrung. Geschichten von uralter Wahrheit und Weisheit, die wir nicht vergessen sollten. Geschichten, die uns helfen, den Alltag besser zu leben und die Zukunft umsichtiger zu gestalten. Volksmärchen, die uns lehren, dass sich die Menschen seit Urzeiten auf der ganzen Welt immer wieder mit den gleichen Problemen auseinandersetzen müssen.

Diese Geschichten - teils aus vorschriftlicher Zeit - sind Bilder von gelebten Menschheitserfahrungen. Sie stellen symbolisch auch unsere heutigen Lebenssituationen dar. Sie geben uns einen Schlüssel in die Hand, um unser Dasein besser zu verstehen. Und sie lassen uns in uns hineinschauen. Wir müssen sie nicht erklären; denn sie erklären uns. Das Märchenbild ist kunstvoll mit einer zweiten Sinnebene unterlegt, die metaphorisch verschlüsselte unbewußte Botschaften über uns selbst enthält.

Heidrun Löck-Krüger stellt nicht sich, nicht das äußere Schau-Spiel in den Vordergrund. Sie beschreibt nicht die Bilder, sondern lässt sie entstehen. So gelingt es dem Zuhörenden, seine eigenen inneren Bilder zu schauen.

In Zusammenarbeit mit einer Musikerin oder einem Musiker bildet sie das Duo Ohrenlicht.

Sie hat eine CD herausgebracht, die unter Tel: +49 (0) 42 08 / 13 52 bestellt oder im „Werkstübchen” in Grasberg erworben werden kann.

Sie ist geprüfte Erzählerin und im stetigen Austausch mit der Europäischen Märchengesellschaft. Sie bildet aus, hält Vorträge und erteilt Unterricht in Märchenkunde.