Duo Ohrenlicht

"Hört ihr Leut, was ist und lebt"

Duo Ohrenlicht entführt ins Land der Märchen, Sagen und Mythen

"In den alten Zeiten, wo das Wünschen noch geholfen hat ...", so beginnt das bekannte Märchen "Der Froschkönig". Mythen, Geschichten, Märchen sind die Welt von "Ohrenlicht". Das Duo besteht aus der Erzählerin Heidrun Löck-Krüger und der Musikerin Ilsa Rappold. Die beiden haben es sich zur Aufgabe gemacht, ihren Zuschauern "vom Licht, das uns über die Ohren aufgeht" zu berichten.

Seit Jahren treten Ilsa Rappold und Heidrun Löck-Krüger gemeinsam auf. In Kirchen, auf privaten Feiern, wie Hochzeiten oder in Schulen, fesseln sie mit Erzählungen, die von Musik umrahmt werden.

"Hört ihr Leut, was ist und lebt ...", so beginnt ein Auftritt. Zur Einstimmung wird ein Klangteppich gelegt, Heidrun Löck-Krüger erzählt. Anschließend hört das Publikum die musikalische Vertonung der Geschichte. So entsteht eine Symbiose.

Heidrun Löck-Krüger ist seit vielen Jahren Erzählerin der Europäischen Märchengesellschaft, Rheine. In dieser Gesellschaft hat sie nicht nur das Erzählen gelernt, sie besucht auch regelmäßig Kongresse und Seminare, um sich weiterzubilden in Volkskunde, Philosophie, Psychologie und im sprachlichen Ausdruck.

"Jeder Kulturkreis hat seine eigene Geschichte, seinen eigenen Schöpfungsmythos", weiß Heidrun Löck-Krüger. Sie lernt die Geschichten, die sie erzählt, nicht einfach nur auswendig. "Ich verleibe mir die Geschichten ein und gehe damit schwanger. Damit nach außen zu treten, ist jedesmal wie ein Geburtsvorgang".

Es ist wichtig, sich auch mit dem Umfeld eines Märchens, einer Sage oder Legende auseinander zu setzen. In Ihrem Repertoire ist sie nicht festgelegt.

(Foto: Kirche Sankt Jürgen, Kim Auerswald)

"Duo Ohrenlicht"

"Ohrenlicht" nennen einige Volksstämme im östlichen Sibirien, die von Mund zu Mund überlieferten Geschichten. Von alters her war, besonders in Indien und im Orient, der Beruf des Erzählers hoch angesehen. Jedes Mädchen schätzte sich glücklich, einen Erzähler heiraten zu dürfen.